Jusos Hockenheim

Nachrichten zum Thema Veranstaltungen

SPD Neulussheim und Jusos im Raum Hockenheim laden ein zum Wok-Stand auf dem Neulussheimer Weihnachtsmarkt

Herzliche Einladung zum Wok-Stand der SPD Neulussheim und der Jusos im Raum Hockenheim, auf dem Weihnachtsmarkt der Gemeinde Neulussheim.

5. Dezember 2009, 12 Uhr

Jusos im Point: Riesenspaß ganz ohne „Geballer“

Zahlreiche Jugendliche hatten am Wochenende im Kinder- und Jugendtreff „Point“ einen Riesenspaß: unter der Leitung der Juso-AG „Move Ya!“ fand zum fünften Mal das beliebte Mario-Kart-Rennen statt. Zu dem wohl skurilsten Rennen, das es für Spielkonsolen gibt, fanden sich nicht nur einige Teilnehmer, sondern auch viele Zuschauer ein, die ihre Freunde eifrig anfeuerten.

Nicht mit Waffen und Munition, dafür mit Bananenschalen und Turbopilzen ausgestattet, begaben sich 24 Kinder und Jugendliche in den harten, aber friedlichen Kampf um den Sieg. Auf zwei großen Leinwänden konnten die jungen Rennfahrer und ihre Fangemeinde die Spielrunden bis zum großen „Best of Five“-Entscheid verfolgen.

Juso-Kneipentour in Hockenheim mit Werner Henn

Die Jusos im Raum Hockenheim veranstalten mit Bundestagskandidat Werner Henn am Freitag, 25. September, ab 20 Uhr eine Kneipentour in Hockenheim. Beginn ist um 20 Uhr in der Brauerei zum Stadtpark Hockenheim. Dabei wird Gelegenheit sein, über die Politik und den Wahlkampf der SPD zu diskutieren.

Ferienspaß in Neulußheim: Spaß in den Baumwipfeln
Erschöpft, aber glücklich: Gruppenbild nach Kletterspaß

„Nervenkitzel pur“ stand erneut beim Kinderferienspaß der Jusos auf dem Programm. Die Aussicht auf einen aufregenden Tag in luftigen Höhen brachte auch prompt eine stattliche Gruppe Kinder und Jugendlicher zusammen. Bei strahlendem Sonnenschein setzte man sich nach einer kurzen Einweisung durch Expeditionsleiter Jan Kritzer vom Messplatz aus auf dem Fahrrad in Richtung Kletterwald Speyer in Bewegung.

Riesige Resonanz bei Rennspiel-Turnier im „Point“: Mit Bananenschalen bewaffnet erneut auf der Piste
Siegerehrung

In Tagen aufrichtigen Entsetzens über eine Tat, bei der in der vergangenen Woche 16 Menschen ihr Leben lassen mussten, ist die Diskussion über Killerspiele auf dem Fernsehbildschirm erneut entbrannt. Diese Art von „Unterhaltung“ trägt sicherlich nicht in dem Ausmaß dazu bei, dass Jugendliche Amok laufen, wie es uns viele Politiker vermitteln wollen, wenn sie jetzt wieder das Verbot dieser Spiele fordern. Ein solches Verbot, das in der Praxis unmöglich umsetzbar wäre, würde nur noch mehr den Reiz des Verbotenen steigern, den diese Spiele durch die Altersbeschränkung ohnehin schon haben. Dass es für Kinder und Jugendliche aber durchaus reizvolle Alternativen zu Gewaltspielen gibt, zeigt seit langem die Juso-AG „Move Ya!“. Deren „Mario Kart“-Turnier im Kinder- und Jugendtreff „Point“ unter der Leitung von Yvonne Diehm ist dort mittlerweile zur festen Institution geworden.

Jusos Hockenheim setzen Zeichen gegen Kindersoldaten

Weltweit werden tagtäglich Kinder als Soldaten missbraucht. Gegen dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit hat die Organisation „Terre des Hommes“ eine Aktion ins Leben gerufen: den „Red Hand Day“, der nun schon seit 2002 alljährlich stattfindet.