Hockenheimer Jusos wollen wissen, was los ist

Veröffentlicht am 18.09.2010 in Pressemitteilungen

Nicht nur reden, sondern auch machen, lautet die Devise der Jusos im Raum Hockenheim. Deshalb führt der SPD-Nachwuchs vom 20.9. bis zum 1.10. eine Befragung der Jugendlichen in Altlußheim, Hockenheim, Reilingen und Neulußheim durch. Christian Soeder, Sprecher der Hockenheimer Jusos, meint dazu: „Wir wollen einfach wissen, was los ist. Was ist gut, was fehlt und was kann man besser machen?“

In der zweiten Schulwoche soll vor den Schulen gesammelt werden. „Es ist uns sehr wichtig, die Schüler einzubeziehen“, so Daria Becker, stellvertretende Vorsitzende der Kreis-Jusos. Die Befragung kann auch online unter www.jusos-hockenheim.de ausgefüllt werden. Selbstverständlich ist die Umfrage anonym und alle Daten werden vertraulich behandelt. Gefragt wird u.a. nach Vereinsmitgliedschaften, nach dem Jugendzentrum und nach sonstigen Freizeitaktivitäten.

Die Ergebnisse der Umfrage werden Anfang Oktober unter www.jusos-hockenheim.de veröffentlicht. „Wir freuen uns auf rege Beteiligung und auf viele neue Ideen“, stellt Dennis Grauer, Sprecher der Juso-Schülergruppe Rhein-Neckar, abschließend fest.