SPD Winterfeier – 2 Mitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt!

Veröffentlicht am 07.02.2020 in Ortsverein

Wieder im Bürgersaal des neuen Verwaltungsgebäudes trafen sich die Oftersheimer Sozialdemokraten zu ihrer jährlichen Winterfeier. Vollbesetzt war der Saal, als der Ortsvereinsvorsitzende Jens Rüttinger die anwesenden Gäste begrüßte, unter Ihnen die stellvertretende Kreisvorsitzende Neza Yildirim aus Schwetzingen und der Landtagsabgeordnete Daniel Born. 
Jens Rüttinger zitierte in seiner Begrüßungsansprache einen Artikel aus dem Jahr 1969, in der die Sozialdemokratie sich ebenfalls in einer großen Koalition befand und damit auch ihre Schwierigkeiten hatte. Diese Probleme gibt es auch heute, aber das hindert ja nicht daran, auch einmal zu feiern und verdiente Mitglieder zu ehren. Zumal es im Ortsverein Oftersheim weit weniger turbulent zugeht als bisweilen in der Bundespolitik.
Wie jedes Jahr gab es ein musikalisches Begleitprogramm, das wieder einmal von Rainer Ruhland am Klavier, verstärkt durch Adrian Rüttinger, der einige Lieder aus seinem Programm für den Wettbewerb "Jugend musiziert " zum Besten gab.  Später durften dann die Anwesenden angespielte Musik aus Filmen erraten, Musik mit Lerneffekt sozusagen.
Im Mittelpunkt stehen an solch einem Abend aber dennoch die Ehrungen. Die SPD Oftersheim hat sich schon vor Jahren entschieden, in 5-Jahres-Schritten zu ehren, da eine lange durchgehende Mitgliedschaft weder in einem Verein noch in einer politischen Partei selbstverständlich ist und einen Gegenpol in unserer kurzlebigen Zeit darstellt. 
Für 15 Jahre Mitgliedschaft in der SPD wurde Wolfgang Burkhardt geehrt. Der ehemalige Pfarrer und Kirchenrat ist der Ansprechpartner für Mehrgenerationen-wohnen im Ortsverein, ein Thema, das immer wichtiger werden dürfte. Auch Ralf Geiger ist seit 15 Jahren dabei. er war im Vorstand aktiv und kandidierte bei Gemeinderatswahlen. Das Trio der 15-jährigen Jubiläen vervollständigt Claudia Klement. Auch sie war als Kandidatin bei den letzten Gemeinderatswahlen dabei. Bereits seit 2 Jahrzehnten in der Sozialdemokratie dabei sind Ludwig Rüttinger, der als Gewerkschafter den Ursprung der Partei verkörpert. Sehr bekannt ist der Gemeinderat und Feuerwehrkommandant Rüdiger Laser, der seit 2011 im Gemeinderat tätig ist und die Gemeinde unglaublich gut kennt und auch seit 20 Jahren Mitglied ist.
Ein "klassisches" Jubiläum mit jeweils 25 Jahren in der Sozialdemokratie konnten der Langzeitpressereferent Ingo Staudt und Gemeinderat Werner Kerschgens begehen. Letzterer ist nicht mehr im Vorstand, aber noch im "Ökotalk-lokal" aktiv, lange Jahre war er stellvertretender Vorsitzender der Oftersheimer SPD. Bereits seit 30 Jahren gehört Margarete Roesner der Partei an, sie war früher Ortsvereinsvorsitzende und Gemeinderätin, ist jetzt noch in der Flüchtlingshilfe aktiv. Bereits im Jahre 1985 ist Susanne Eickmeier eingetreten. Die Beisitzerin im Vorstand hatte verschiedene Vorstandsämter inne und ist eine wichtige Stütze im Ortsverein.
Noch einmal 5 Jahre mehr "auf dem Buckel", also 40 Jahre, haben Manfred Brucker , Andreas Rinklef und Manfred Zobeley, die in unterschiedlichsten Funktionen und bei den unterschiedlichsten Tätigkeiten (Prospekte austeilen, Plakate kleben usw.) ihre Partei unterstützt haben, ohne dass sie in der Öffentlichkeit besonders in Erscheinung traten, ohne die eine politische Partei aber nicht existieren kann. 
Wenn man (oder Frau) in einem anderen Zusammenhang die goldene Hochzeit feiert, steht auch in der Parteimitgliedschaft ein großes Jubiläum an. Stolze 50 Jahre, ein halbes Jahrhundert lang, ist Siegfried Pollich in der SPD Oftersheim aktiv. Ehemals als Beisitzer im Vorstand und auf der Liste der Gemeinderatskandidaten, lässt er es heute politisch etwas ruhiger angehen. Ebenfalls seit 1970 ist Gerhard Wenner in der Partei, der langjährige Vorsitzende und langjährige (31 Jahre) Gemeinderat ist Träger der Willy-Brandt-Medaille, der höchsten parteiinternen Auszeichnung für eine intensive kommunalpolitische Karriere. Gerhard Wenner hat sich nicht nur für die SPD Verdienste erworben, auch für die Gemeinde Oftersheim hat er viel geleistet. Großen Beifall gab es für alle Geehrten, ein Präsent und eine Urkunde wurde auch vom Vorsitzenden Jens Rüttinger mit Unterstützung von Neza Yildirim überreicht.
Eine besondere Ehrung wurde Janfried Patzschke zuteil. Nicht für ein Parteijubiläum, sondern für die Verleihung der Ehrenbürgerwürde durch die Gemeinde Oftersheim wurde er an diesem Abend von der Partei geehrt. Sein langjähriges Engagement als Gemeinderat, als Kreisrat, als stellvertretender Bürgermeister, als Fraktionsvorsitzender und vieles mehr zeigen, dass man als Kommunalpolitiker sehr viel bewegen kann, und dass die Ergebnisse der eigenen Arbeit auch sichtbar sind und es manchmal auch sehr lange bleiben. Die SPD Oftersheim baut weiter auf Janfried Patzschkes Wissen und Erfahrung, er bleibt weiterhin prägend, auch ohne offizielles Am oder Mandat.  
Mit toller Musik, sehr gutem Essen und unter lebhaften Gesprächen ging ein gelungener Ehrungsabend zu Ende.
 
Ingo Staudt 

 
 

Homepage SPD Oftersheim

Jetzt abstimmen!

Facebook